Kaiserairways

Anreise nach Rhodos über München

Wir hatten mehrere Möglichkeiten für die Anreise nach Rhodos:

Eine davon war über Stuttgart mit Umstieg in Frankfurt, München oder Athen (mit einer Übernachtung dort). Daher dachten wir uns, warum nicht gleich von Frankfurt oder noch besser: von München losfliegen. Als netter Nebeneffekt waren die Flüge von München in der Businessclass gleich teuer, wie von Stuttgart mit Umstieg in der Economy Class. Dies war ebenso praktisch, da ich in dem reisearmen Jahr 2021 meinen Vielfliegerstatus halten möchte und dazu natürlich Meilen benötige.

Also haben wir folgendes gebucht:

  • Sonntags 09:35 Abflug in München nonstop nach Rhodos mit Aegean Airlines „operated by Lufthansa“
  • Rückflug ist freitags 14:05 ebenfalls nonstop nach München mit Aegean Airlines „operated by Lufthansa“

Wir sitzen also in einem Lufthansa Flieger, haben aber ein Aegean Ticket, was ja nicht weiter schlimm ist… Meilen bei Aegean, Flugerlebnis mit der Lufthansa 😉

Lest in diesem Bericht, wie wir unsere Anreise nach Rhodos über München erlebt haben.

Abflug morgens von München

Die nächste Herausforderung war nun aber, dass wir morgens um 09:35 in München abflogen und wieder mehrere Möglichkeiten hatten:

Seeehr früh daheim losfahren und am Flughafen parken….die Parkgebühren für 2 Wochen waren aber sehr happig, weshalb wir uns dagegen entschieden.

Praktisch, dass wir ja auch in München übernachten können und bei Leo in der Tiefgarage kostenlos parken. Aber wer den Münchner Flughafen kennt, weiß, dass man von der Innenstadt mit öffentlichen Verkehrsmittel schonmal eine Stunde Sonntag morgens brauchen kann…. hätte also auch bedeutet, gegen 06:00 aufstehen…. Wir wollen doch aber in den Urlaub und uns entspannen.

Also entschieden wir uns dafür schon am Samstag Nachmittag völlig in Ruhe von Stuttgart nach München mit dem Auto zu fahren. Dieses dann bei Leo parken und mit einem Carsharing Auto an den Flughafen zu fahren und dort im Hotel übernachten (das übrigens „fast“ gleichviel kostet wie 2 Wochen dort parken :-D)

Und in der Tat: es war eine total gemütliche Anreise zum Flughafen.

Das Hilton Munich Airport

Wer mich kennt, weiß, dass ich ein großer Hilton Fan bin und dort den „Diamond Status“ besitze. Das heißt in Hilton Hotels bekommen wir einige nette Annehmlichkeiten, die uns natürlich auch immer wieder in Hotels der Kette ziehen.

Ankunft und Zimmer

Beim Checkin wurde ich nach meiner Mitgliedsnummer von Hilton Honors Nummer gefragt und bekam ein Upgrade in ein „Eckzimmer“ im neu eröffneten Gebäude des Hotels. Ebenso bekamen wir einen Gutschein für 2 Freigetränke im Restaurant, weil die Lounge zur Zeit geschlossen ist.

Unser Zimmer war außerdem maximal vom Aufzug entfernt, was ich in meinem Profil angegeben hatte. In der Nähe vom Aufzug hatte ich es schon mehrfach erlebt, dass nachts Gäste am Zimmer vorbeiliefen und ich deshalb aufgewacht bin, weil diese „laut“ waren. Auf dem Zimmer waren auch die obligatorischen 2 Flaschen Wasser und das schnelle Premium WLAN war für uns auch freigeschalten.

Der Abend im Restaurant

Abends wollten wir also unseren Gutschein einlösen und gingen ins Restaurant. Die Dame am Empfang war etwas verwundert: „Komisch, Sie sind ja Diamond Mitglied, warum haben Sie nur 2 Getränke bekommen. Moment ich rufe schnell an der Rezeption an und lasse das prüfen“. Tatsächlich nach einem kurzen Anruf meinte Sie: „Bitte folgen sie mir, wir haben für unsere Status-Mitglieder einen eigenen Bereich im Restaurant, weil die Lounge ja gerade geschlossen ist“. Wir wurden an einen Tisch begleitet, neben dem ein Servierwagen mit lauter Getränken stand, an dem wir uns frei bedienen durfte.

Servierwagen mit allerlei Getränken
Servierwagen mit allerlei Getränken statt der Lounge.

Kurz danach wurde uns eine kleine Platte mit Snacks serviert (ohne, dass wir sie bestellt hatten und natürlich kostenlos).

Snackplatte im Hotel
Snackplatte für Status Mitglieder bei Hilton

Am Sonntagmorgen gab es dann natürlich ein ausreichendes Frühstück und dann ging es auch schon los rüber zum Flughafen… vom Ausgang des Hotels bis zum Eingang ins Terminal sind es geschätzte 100m gewesen. Also definitiv keine Staugefahr.

Flug mit Lufthansa nach Rhodos

Der Flug war eigentlich relativ unspektakulär. Ja klar, wir saßen ganz vorne, und bekamen auch ein etwas schickeres Frühstück, als die anderen Passagiere, aber das war es dann auch schon. Schade, dass man uns während des Fluges keine weiteren Getränke o.ä. angeboten hat. Mann musste schon danach fragen, aber es gibt auch Schlimmeres.

In Rhodos angekommen bekamen wir dann aber sehr schnell unser Gepäck und konnten mit dem Taxi ins Hotel fahren.

Fazit Anreise nach Rhodos

Man kann also sagen, dass wir zwar mit einer Zwischenübernachtung angereist sind, diese jedoch genau dadurch sehr entspannt war. Gut ausgeschlafen und voller Vorfreude sind wir wir morgens in München aufgestanden und mittags schon im Hotel auf Rhodos angekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen